Hüte dich vor denen, die über ihre Einsichten Tränen vergießen, denn sie haben nichts erkannt. Carlos Castaneda
Letzte Aktualisierung: 12.02.11

 

wird laufend erweitert....................

 

 

 

Ein österreichischer Humorist sagte einmal, er gehe gern auf dem Zentralfriedhof spazieren, wenn er düstere Gedanken vertreiben und den Blick nach vorne wenden wolle:
Schließlich liege dort unser aller Zukunft.
Wir können gelassener werden, wenn wir uns der Endlichkeit der Existenz bewusst werden.
Wir müssen uns nicht mehr sinnlos abkämpfen. Erwerben wir die Fähigkeit loszulassen, dann geben wir jene Verbissenheit im Streiten auf, die mehr zerstört als nützt.

Wir werden menschlicher, wenn wir den Wert und die begrenzte Dauer unseres jetzigen Lebens realistisch einzuschätzen lernen.

Es erhöht die Lebensqualität, wenn man den Glauben fahrenlässt, alles drehe sich um einen selbst - und die Welt bliebe stehen, wenn man einmal nicht mehr ist.

Damit kein Missverständnis aufkommt: Dennoch sollte man immer bemüht bleiben, das eigene Leben in ethischer Verantwortung zu führen und im Handeln das Beste zu geben. Dazu gehört, sofern wir unsere Zeit auf Erden optimal nutzen möchten: das Streiten auf Wichtiges zu beschränken...:-)

 

  • Versuche niemals, einem Schwein das Singen beizubringen. Du verschwendest nur deine Zeit und das Schwein ist verärgert.

 

  • Diskutiere niemals mit Idioten, sie ziehen dich runter auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung.

 

  • Es fügt sich immer, wie es sich fügen muß. Werter

 

  • Wir leben nicht, um die verqueren Erwartungen von unseren Mitmenschen zu erfüllen.Werter

 

  • Wenn du nicht bekommst, was Du willst, erinnere Dich daran, daß das manchmal Dein Glück sein kann.
    (Dalai Lama)

 

  • Laß dich nicht von den Ereignissen treiben! Gestalte die Ereignisse selbst.

 

  • Nein sagen zu können, bedeutet einen Gewinn von Energie und Zeit.

 

  • Höre nie auf anzufangen, fange nie an aufzuhören.

 

  • Ein Krieger stellt zwar alles in Frage, aber er trifft auch Entscheidungen und stellt sich den Konsequenzen, ansonsten wären seine Handlungen sinnlos. Werter

 

  • Viele Menschen sind zu gut erzogen um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.

 

  • Leiden sind Lehren.

 

  • Das Leben ist die Suche des Nichts nach dem Etwas. Christian Morgenstern

 

  • Leben ist gänzlich Bühne und Spiel; so lerne denn spielen und entsage dem Ernst - oder erdulde das Leid. Palladas von Alexandria, Anthologia Palatina X 72)

 

  • Toleranz ist der Beweis des Mißtrauens gegen sein eigenes Ideal" Nietzsche

 

  •  Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen. J. W. v. Goethe

 

  • Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt, ist mein Schneider. Er nimmt jedesmal neu Maß, wenn er mich trifft, während alle anderen immer die alten Maßstäbe anlegen in der Meinung, sie paßten auch heute noch. George Bernard Shaw

 

  • Der Nagualismus ist weniger Glaubensweise, als vielmehr Lebensweise. Werter

 

  • Wir alle erfinden Dinge und belügen uns selbst, um irgendwie mit unserem Schmerz umzugehen. Werter

 

  • Ein Gott ist der Mensch, wenn er träumt, ein Bettler, wenn er nachdenkt.

 

  • Einmal dachte ich, ich hätte Unrecht, aber ich hatte mich ausnahmsweise getäuscht.

 

  • Verändere Dich und es verändert sich die Welt.

 

  • Um etwas wirklich zu verändern, muß man als aller erstes sich Selbst ändern. Werter

 

  • Ich bin verantwortlich für das, was ich sage und schreibe - aber nicht für das, was Du verstehst.

 

  • Wenn man etwas will, sucht man Wege. Wenn man etwas nicht will, Gründe.

 

  •  Wo Liebe wächst, gedeiht Leben - wo Hass aufkommt droht Untergang. Mahatma Gandhi

 

  • Es gibt wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen. Mahatma Gandhi

 

  • Die Welt hat genug für jedermann´s Bedürfnisse, aber nicht für jedermann´s Gier. Mahatma Gandhi

 

  • Man soll weder annehmen noch besitzen, was man nicht wirklich zum Leben braucht. Mahatma Gandhi

 

  • Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft- vielmehr aus unbeugsamen Willen. Mahatma Gandhi

 

  • Reich wird man erst durch Dinge, die man nicht begehrt. Mahatma Gandhi

 

  • Wer dem Sterben unbewusst begegnet, für den ist der Tod ein Feind. Wer den Tod bewusst ansieht, für den ist er der größte Freund. Osho

 

  • Zehn Gebote gegen Fanatismus

    - Fühle dich keiner Sache völlig gewiß.

    - Trachte nicht danach, Fakten zu verheimlichen, denn eines Tages kommen die Fakten bestimmt ans Licht.

    - Versuche niemals, jemanden am selbständigen Denken zu hindern; es könnte dir gelingen.

    - Wenn dir jemand widerspricht, und sei es dein Ehegatte oder dein Kind, bemühe dich, ihm mit Argumenten zu begegnen und nicht mit Autorität, denn ein Sieg durch Autorität ist unrealistisch und illusionär.

    - Habe keinen Respekt vor der Autorität anderer, denn es gibt in jedem Falle auch Autoritäten, die gegenteiliger Ansicht sind.

    - Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hältst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich.

    - Fürchte dich nicht davor, exzentrische Meinungen zu vertreten; jede heute gängige Meinung war einmal exzentrisch.

    - Freue dich mehr über intelligenten Widerspruch als über passive Zustimmung; denn wenn die Intelligenz so viel wert ist, wie sie dir wert sein sollte, dann liegt im Widerspruch eine tiefere Zustimmung.

    - Halte dich an die Wahrheit auch dann, wenn sie nicht ins Konzept paßt; denn es paßt noch viel weniger ins Konzept, wenn du versuchst, sie zu verbergen.

    - Neide denen nicht das Glück, die in einem Narrenparadies leben; denn nur ein Narr kann das für ein Glück halten.
      von Bertrand Russell